Zum Inhalt springen Zur linken Seitenleiste springen Zur rechten Seitenleiste springen Zur Fußzeile springen

Veranstaltungen

Rückschau Siebleber Sommerfest 2022

Fotogalerie: Sommerfest 2022

Sieblebens traditionelles Sommerfest konnte in diesem Jahr wieder gefeiert werden. Coronabedingt war der Festplatz zwei Jahre leer geblieben.
Grosses und Besonderes sollte diesmal auf dem Programm stehen. Unter der Schirmherrschaft des Fördervereins für Siebleben e.V. waren wieder als Beteiligte und Mitwirkende alle Siebleber Vereine und Institutionen und die Freiwillige Feuerwehr dabei, welche für jede Altersklassen ein buntes Programm auf den Bühnenbrettern und der Tanzfläche in Szene setzten.
Aber eine ganz besondere Attraktion erwartete diesmal die zahlreichen Besucher: Die Hochseilartisten der Geschwister Weisheit sollten seit 1978 erstmals wieder in ihrem Heimatort auftreten. Vorher hatte die Frage gestanden, ob die moderne Technik überhaupt in Sieblebens Oberstrasse „passt“.

Wie in den letzten Jahren war der Platz am Feuerwehrhaus Anziehungspunkt für hunderte Besucher aus Nah und Fern. Zur feierlichen Festeröffnung wurden durch die Vereinsvorsitzende des Fördervereins und durch den Ortsteilbürgermeister die anwesenden Ehrengäste begrüßt.
Gleich danach präsentierten die Geschwister Weisheit unter dem Jubel der Besucher ihr fesselndes Hochseilprogramm. Ja, die gigantische Technik hatte in den Ortskern „gepasst“ und die Showelemente auf dem filigranen Seil fanden riesigen Applaus.
Danach lud der Förderverein für Siebleben e.V. in Zusammenarbeit mit den Siebleber Vereinen und Institutionen zu einem beschwingten Nachmittag mit abwechslungsreichem Bühnenprogramm ein. Ein Höhepunkt war der Auftritt des Siebleber Sängerkreises. Deren Mitwirkende standen mit den Geschwistern Weisheit gemeinsam auf der Bühne und zelebrierten das Lied „Oh mein Papa… „ – eine berührende Geste für den allseits beliebten Senior der Gruppe, Rudi Weisheit.

Leckeren hausgebackenen Kuchen gab es zur Kaffeezeit. Natürlich durften Bratwurst und Brätel danach nicht fehlen. Und am frisch Gezapften und leckeren Getränken mangelte es nicht. Immerhin waren es an diesem Tag 35 Grad. Fleißige Vereinsmitglieder vom Förderverein und die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr sicherten die Versorgung in bewährter Zusammenarbeit ab. Aber an diesem heißen Tag war das alles andere als leicht.
Kutschfahrten und Pizza-Backen am Holzofen gehören ebenfalls dazu. Auch stand der 2. Teil des Siebleber Kalenders 2022 am Bücherstand zur Verfügung.

Der Höhepunkt des Festes war dann der zweite Auftritt der Weisheits. Die Hochstartanlage verbunden über 3 Seile mit dem gigantischen Gittermast lieferte die weltweit einzigartige Technik für atemberaubende Programmpunkte. Motorradfahrten auf dem Seil und Artistik auf dem 63 Meter hohen schwankenden Stahlmast boten spannende und unglaubliche Momente. Beim Trompetensolo, freistehend, stockte den Zuschauern der Atem. Für alles unermesslicher Jubel und Applaus.
Spätestens hier kamen unter den Gästen Begriffe auf, wie grandioses Fest, gigantisches Programm, großartige Organisation oder Stolz auf Siebleben. Wie sagte einst der berühmteste Siebleber Gustav Freytag „Wir Siebleber machen alles selbst“ – wie recht er hatte.

Für die Musikunterhaltung und Tanz in die Nacht bis 24.00Uhr sorgte in bewährter Form wieder DJ Rene Willing. Unterm Sternenhimmel und bunten Lichtern wartenden fröhliche Stunden auf die Besucher.
Wer die Siebleber kennt, weiß wie dort zu solchen besonderen Stunden gefeiert wird und man gemütlich zusammen rückt.
Diese Rückschau auf ein ganz besonderes Fest soll Anlass sein, allen Beteiligten Dank und Anerkennung auszusprechen.

Fotogalerie: Sommerfest 2022

Beitrag: Uwe Cölln, Heimatpfleger Siebleben i.A.d. Vorstandes des Fördervereins für Siebleben e.V.
Fotos: Wilfried Kühnel

Maibaumsetzen 2022 – Irre, was da los war!

Irre, was da in Siebleben los war.

Am Samstag, den 30.04.2022, fand ganz traditionell das 20. Maibaumstellen nach zweijähriger Corona-Pause statt. Der Platz rund um den Laufbrunnen an der Siebleber Feuerwehr verwandelte sich dank der Freiwilligen Feuerwehr, der Jugendfeuerwehr, des DRK-Ortsvereins und des Feuerwehrvereins in einen großen Festplatz. Ab 17 Uhr konnten die Besucher die Technik der Feuerwehr bestaunen. Die Kinder konnten ihre Zeit auf der Hüpfburg und einem Hindernislauf vertreiben oder eine Runde mit der Kutsche durch Gothas schönsten Ortsteil drehen. Das DRK stand mit einem süßen Stand parat und der Feuerwehrverein sorgte für ausgezeichnete Verpflegung der Besucher. Pünktlich 19 Uhr wurde der 20,60 Meter lange Maibaum durch die Feuerwehr und das DRK per Muskelkraft gestellt. Als der Maibaum endlich stand begleitete der Feuerwehr-DJ MrElectrixx alle Besucher beim Tanz in dem Mai mit jeder Menge frischer Musik.

Fotogalerie: Maibaumsetzen 2022

Beitrag: Enrico Föhst
Fotos: Wilfried Kühnel & Feuerwehrverein Gotha-Siebleben e.V.

Lebendiger Adventskalender 2021

Der lebendige Adventskalender geht in die zweite Runde! Die Aktion lebt davon, dass sich viele Haushalte kreative Gedanken gemacht haben und wir laden herzlich dazu ein, die 24 Türchen jeweils zwischen 16:30 und 18:30 Uhr zu erkunden. Die Stationen sind so gestaltet, dass sie von einzelnen Haushalten besucht werden können und nicht zum Infektionsgeschehen beitragen. Beim Besuchen der Türchen bitten wir, die Coronabe-stimmungen einzuhalten und wünschen euch vor allem viel Spaß!

Liste aller Stationen (PDF-Datei)

Unser Anliegen

Bei dem lebendigen Adventskalender ist es unser Anliegen, die Vorweihnachtszeit besinnlich zu begleiten, die Weihnachtsgeschichte lebendig zu gestalten und den Menschen um uns herum etwas Gutes zu tun. Dabei dürfen die Station gerne so gestaltet sein, dass Leute und Familien vorbeikommen und sich selbstständig bedienen, aber natürlich könnt ihr die Besucher auch an euren Stationen willkommen heißen und anleiten.

Bei jeder Station kann es ein Gedicht geben, ein Lied zum Singen, eine (Weihnachts-) Geschichte, Kerzen, Plätzchen zum Mitnehmen, etwas zum Basteln oder Ausmalen, ein Suchbild, Selbstgemachtes ausgestellt werden und vieles mehr. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Die Initiative

Jana Walther (Gemeindediakonin)
Weimarer Str. 203 I 99867 Gotha
E-Mail: Jana-walther@gmx.net
Telefon: 03621 3502071
Mobile: 0157 88254641